Über uns

Über Krügle & Höhl

Rainer und Thomas Höhl – beide Steinmetz- und Steinbildhauermeister, staatlich geprüfte Steintechniker – leiten das Familienunternehmen. In jüngster Vergangenheit entstand auf der Fläche der früheren Werkstatt das neue Büro, in dem sich Karin Höhl (Kundenberatung) und Mirijana Scheurer um die Abwicklung der Geschäfte kümmern.

Die Werkstatt wird fortlaufend erweitert und modernisiert. Rainer und Thomas Höhl investieren in die neusten Maschinen. Die überdachte Produktionsfläche beläuft sich heute auf etwa 500 qm. Hinzu kommen eine große Lager- und Ausstellungsfläche von über 2500 qm

Wir können Ihnen Grabmal- und Betreuungsverträge nach Ihren individuellen Bedürfnissen anbieten. Das bedeutet für Sie: optimaler Service, optimale Beratung und optimale Sicherheit. Ebenso bieten wir Ihnen Grabmalvorsorgeverträge mit einem Treuhandkonto an.

Wir möchten allen Ihren Vorstellungen gerecht werden. Dazu gehört für uns nicht nur Individualität und ehrliche Beratung, sondern auch ein genauer Kostenanschlag und exakte Preise.

Chronik

Am 15. Juni 1932 gründete Gottfried Krügle in Oberlauchringen einen Steinmetzbetrieb. Der gelernte Betonwerksteinmeister erkannte die Chance des Standorts, um Grabdenkmale für Lauchringen und Umgebung zu fertigen, anderseits für den Baubereich Fensterbänke, Treppenstufen oder Bodenplatten herzustellen.

Durch Fleiß, Umsicht und Energie entwickelte sich die Neugründung zu einem gutgehenden Betrieb. Bei Ausbruch des Krieges 1939 musste der Betrieb ruhen wegen der Einberufung des Inhabers.

Im Mai 1948 kehrte Gottfried Krügle zurück. Mit neuer Tatkraft widmete er sich dem wieder eröffneten Betrieb.

Der frühe Tod des Firmengründers am 15. Januar 1955 beendete jäh sein Schaffen. Nach seinem Tod führte seine Ehefrau Johanna Krügle, die mit allen Bereichen des Betriebes vertraut war, denselben unter Mitarbeit eines fachkundigen Bildhauers weiter. Mit Mut und Entschlossenheit überwand sie alle Hindernisse und führte den Handwerksbetrieb zur vollsten Zufriedenheit der Kundschaft. Ja, sie erweiterte ihn und arbeitete mit den damals neusten Steinbearbeitungsmaschinen und einer Stein-Sägerei.

Mit dem Eintritt von Steinmetzmeister Franz Höhl im Jahre 1958 als Partner stand dem Betrieb wieder ein Meister vor, der seinen Beruf von der Pike auf gelernt hatte.

1963 wurde das Unternehmen zur Krügle & Höhl OHG, 1981 daraus eine GmbH. Später traten die Söhne Rainer und Thomas Höhl in die Fußstapfen ihres Vaters Franz Höhl und Großvaters Gottfried Krügle. Beide haben die Meisterprüfung abgelegt und das mit großem Erfolg: Rainer wurde bei der Gesellenprüfung der Steinbildhauer 1980 Landessieger von Baden-Württemberg, bei der Meisterprüfung 1986 in München wurde er Jahrgangsbester von Oberbayern. Thomas erreichte bei der Gesellenprüfung 1984 die Auszeichnung Landessieger von Baden-Württemberg.

Seit 2016 ist die Krügle & Höhl GmbH „Meister“ in der vierten Generation! Michael Höhl hat mit Erfolg die Prüfung zum Meister im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk und mit Auszeichnung die Prüfung zum staatlich geprüften Steintechniker abgelegt.

Heute sind Rainer und Thomas Höhl die Geschäftsführer.